SV Blau-Weiß Farnstädt    –    KSG Holdenstedt/Bayernaumburg     1 : 3

     Tenor:       Aller Anfang ist schwer (doppeldeutig) …

Zu unserem ersten Einsatz 2019 fanden sich 13 Spieler ein. Leider mussten einige Leistungsträger für das erste Saisonspiel noch absagen, nächste Woche wird sicher alles besser. Summa summarum kann gleich festgehalten werden, dass dies eines unser besseren Eröffnungsspiele war, auch wenn das Ergebnis auf etwas anderes hindeutet.

Zunächst ein wirklich herzliches Dankeschön an den lauffreudigen Unparteiischen Michael Hüneburg, der von allen auf dem Platz wahrscheinlich die meisten Kilometer gerissen hat. Er war nicht nur als Schiedsrichter immer auf Ballhöhe, sondern erfüllte gleichzeitig die Aufgaben beider Linienrichter mit. Unglaublich … bestimmt einer der Farnstädter Rabbits.

Farnstädt ging sehr druckvoll und offensiv in die Partie. Das spielstarke Mittelfeld Rabenhold und Werner eroberte wiederholt Bälle und leitete gekonnt Angriffe ein. Großes Manko beider Mannschaften (für Holdenstedt war es ebenfalls das erste Saisonspiel) war allerdings die mangelhafte Chancenverwertung. Bei uns waren es eher die Stürmerstars, denen einfach noch ein paar Körner gefehlt haben – auch eine „Taucherbrille“ half da nicht – bei unseren Gästen war es unser wieder auf Weltklasse spielender Torwart.

Was auffiel war, dass wir nicht konsequent unsere Positionen gehalten haben. Das hat den Gästen Räume gebracht und uns eine gewisse Unordnung. Hinzu kam noch, dass vermutlich aufgrund der noch fehlenden Kondition einmal mehr unser bestens bekanntes Mittelfeldloch entstanden ist. Dennoch ist dies für das erste Spiel Meckern auf hohem Niveau.

Herauszuheben ist unser Torerfolg. Nach einem weiten Abschlag von Fritte konnte der gut aufgelegte T. Reschauer einen sehenswerten Treffer erzielen. Wie beim Torschützen merkte man bei einigen unserer Mannschaftsmitglieder, dass es technisch besser wurde, je länger das Spiel andauerte.

Wir wollten am Ende zu sehr wenigstens einen Punkt. So konnten zum Schluss auch weder M. Elis noch T. Frische etwas machen, als wir ausgekontert wurden.

Der Sieg ging nicht zu Unrecht an unsere Gäste. Hat sich aber trotzdem angefühlt wie ein Unentschieden. Auf dieser Leistung können wir aufbauen.

Als bester Defender wird heute M. Elis ausgezeichnet. In den Phasen des Spieles, wo wir alles auf eine Karte gesetzt haben, hat uns Martin mit vielen Sprints und gewonnenen 1 gegen 1 Situationen vor einem höheren Rückstand bewahrt. Klasse gemacht.

Vielen Dank auch an die Gegner. Es war ein sehr faires Spiel.

 

                          Nächste Woche ist die letzte Möglichkeit, den Beitrag bar zu bezahlen!

 

Spieler (alphabetische Reihenfolge):

Anton, Holger
Conrad, Christian
Conrad, Jochen
Elis, Martin
Elis, Michael
Fritsche, Tobias
Michalski, Stefan
Ott, Sandro                    Trainerstab
Passmann, Rene            Trainerstab
Pfautsch, Daniel
Rabenhold, Danny
Reschauer, Thomas
Schwarz, Mirco
Vocke, Dennis
Werner, Stefan

 

                                  Tor                         Vorlage

Reschauer, Thomas           Fritsche, Tobias

 

Torfolge:                            0:1, 1:1; 1:2, 1:3

Best Defender:                  Elis, Martin

Fiktive Tabelle:                  / (erst ab 3. Spiel)

Best Scorer:                       / (erst ab 3. Spiel)

Zu Null Keeper:                /

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.